EFI-Landsberg besucht EFI-Dachau – Bericht

EFI-Dachau-Ausflug-ExcursionDer diesjährige Ausflug brachte einen wertvollen Erfahrungsaustausch der seniorTrainer/innen beider Städte.
EFI steht für „Erfahrungswissen für Initiativen“. In 5 Standorten in Bayern werden innerhalb des EFI-Projekts am Ehrenamt interessierte Personen als seniorTrainer/innen ausgebildet, um nach Beendigung des Berufs ihr Erfahrungswissen für soziale und kulturelle Projekte zur Verfügung zu stellen. Seit 2010 führt die erfahrene Kommunikationstrainerin Christa Jordan in den Räumen der Landsberger AWO jährlich einmal im Frühjahr diese zertifizierte Ausbildung durch, heuer im dritten Jahr auch in Dachau.

31 Landsberger EFI’s, wie sich die seniorTrainer/innen nennen, starteten  mit dem Bus bei schönstem Sommerwetter Dachau, begleitet von der Landsberger Stadt- und Kreisrätin und Leiterin des AWO- Mehrgenerationenhauses (MGH) Margit Däubler, um sich im Landratsamt Dachau mit den dortigen EFI’s zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch zu treffen.

EFI-Dachau-Ausflug-LandratLandrat Stefan Löwl begrüßte die Gäste und die Sozialpsychologin Karin Ulrich, die Leiterin des AWO-MGH Dachau.  Als aktiver Förderer betonte er die Bedeutung des Ehrenamts für die sozialen Bedürfnisse der Gesellschaft und machte auch deutlich, dass es immer wieder neue Herausforderungen gerade unter dem Gesichtspunkt des demographischen Wandels gibt.

Anschließend stellten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im „Elevator Pitch“ vor, in dem jeder 30 Sekunden Zeit hatte – solange wie ein Aufzug vom ersten bis 4.Stock fährt. In dieser Vorstellungsrunde wurde gut erkennbar, in wie viel verschiedenen Bereichen von den EFI’s wertvolle ehrenamtliche Hilfe geleistet wird.

EFI-Dachau-Ausflug

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.