Warum Menschen fliehen – Länderspezial Eritrea im MGH

Eritrea gilt als die Wiege der Menschheit. Heute fliehen aber nach Schätzungen der Vereinten Nationen 5000 Menschen pro Monat aus dem kleinen Land im Osten Afrikas. Willkür, Folter und Zwangsarbeit sind an der Tagesordnung.
„Ich sag für alles danke!“ Das Schlusswort beim „Länderspezial Eritrea“, veranstaltet vom AWO-Mehrgenerationenhaus hatte Abdullah aus Somalia.

Bericht auf myheimat.de

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.