Brief der Neuigkeiten Nr 54 – CORONA Oktober 2020


Header Dies ist keine offizielle Homepage des Landratsamts. Asyl-Landsberg.de publiziert hier jedoch gerne, mit Zustimmung des Landratsamts, diese wichtigen Informationen. Die Inhalte aus den PDF-Dateien sind die gleichen, lediglich Anhaenge und Links sind einfacher zugreifbar. Ernst Schatz, Admin Asyl-Landsberg.de


Newsletter Nr. 28

Ein herzliches Grüß Gott

Helferkreis im Nonnenbräu

Die neuen Integrations- begleiter*innen des Landkreises Landsberg am Lech.





Heute informieren wir Sie mit folgenden Themen:

1. Aktuelle Information zu Corona-Infektionen in Unterkünften
2. Via – Wege aus der Gewalt – neu in Landsberg am Lech
3. 13 neue Integrationsbegleiter*innen im Landkreis ausgebildet
4. Besuche in den Unterkünften
5. Hilfreiches



1. Aktuelle Information zu Corona-Infektionen in Unterkünften

Aufgrund des derzeit sehr dynamischen Infektionsgeschehens möchten wir Sie gerne über den Ablauf bei einer Neu-Infektion in einer dezentralen Asylunterkunft des Landkreises Landsberg am Lech informieren.
  • Die infizierte(n) Person(en) wird/werden auf Anordnung und in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt je nach den Umständen des Einzelfalls schnellstmöglich unter Quarantäne gesetzt und in der Unterkunft separiert untergebracht oder in eigens für diese Zwecke vorgehaltene Unterkünfte (Pandemiezentrum Penzing) verlegt.
  • Betreffend Separierung weiterer Bewohner, Reihentestungen usw. ergehen weitere Anordnungen durch das Gesundheitsamt.
  • Durch die Unterkunftsverwaltung bzw. die Integrationslotsin werden umgehend die Flüchtlings- und Integrationsberater*innen und die jeweiligen Ehrenamts-Koordinator*innen der betreffenden Gemeinschaftseinrichtung über die angeordneten Maßnahmen informiert.
  • Sofern die gesamte Gemeinschaftseinrichtung unter Quarantäne gestellt wurde, ergeht die Versorgung der Bewohner durch die Unterkunftsverwaltung.
    Falls Sie dazu Fragen haben, rufen Sie bitte die Integrationslotsin unter: 08191/ 129 -1398 an.
  • CORONA – Bitte beachten Sie die Hinweise bzgl. der Maskenpflicht in der Stadt Landsberg und den Marktgemeinden Kaufering und Dießen auf unserer homepage: https://www.landkreis-landsberg.de/aktuelles/ bei Fragen können Sie sich wieder an unsere Hotline wenden unter: 08191-129 1680.

2. Via – Wege aus der Gewalt – neu in Landsberg am Lech

Via – Wege aus der Gewalt – hat eine Außenstelle in Landsberg am Lech eröffnet und ist ab sofort
auf dem Gelände AWO Zentrum Lechstraße 5 in Landsberg am Lech, im Gebäude „Pavillon“, 1. Stock, zu finden:
Jeden 1. und 3. Montag im Monat können Interessierte dort eine persönliche Ansprechpartner*in erreichen oder auch jederzeit unter der Rufnummer 08191/940 69 87 „rund um die Uhr“ Kontakt aufnehmen.
Ein entsprechend aktualisierter Flyer wird vorbereitet. via verstärkt das örtliche Hilfenetzwerk der Gewaltprävention oder bei häuslicher Gewalt in unserer Region. Die AWO freut sich auf eine enge Zusammenarbeit und bittet um breite Unterstützung der Aktiven.
Immerhin nimmt das Thema während der Corona-Krise weiterhin Fahrt auf und fordert unsere gemeinsamen Anstrengungen, damit Opfer von Gewalterfahrungen nicht alleinstehen oder verzweifeln.


3. 13 neue Integrationsbegleiter*innen im Landkreis ausgebildet

Seit Ende September gibt es weitere 13 Integrationsbegleiter*innen im Landkreis Landsberg am Lech, sodass sich nun 41 Personen mit Migrationshintergrund in 26 Sprachen aus 21 Ländern ehrenamtlich als Brücke für die Verständigung zwischen den Kulturen einsetzen.
Diese so wichtige Aufgabe ermöglicht es wichtige Gespräche für beide Seiten verständlich und klar zu führen. So können Konflikte leichter gelöst und Systeme, wie z.B. die aktive Mithilfe von Eltern an Schulen verständlich übermittelt werden. Falls Sie sich auch Unterstützung bei einem
Gespräch mit einer/-m Migrant*in wünschen, finden Sie die komplette Liste mit allen derzeit verfügbaren Sprachen im Anhang. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an die Integrationslotsin.

4. Besuche in den Unterkünften

Wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass aktuell Besuche in den Unterkünften bei der Integrationslotsin angemeldet werden müssen.
Nach wie vor empfehlen wir jedoch die Unterkünfte zu meiden und sich nach Möglichkeit per WhatsApp, telefonisch oder an der frischen Luft mit Bewohnern einer Gemeinschaftseinrichtung auszutauschen.

5. Hilfreiches

  • Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen e.V. (KUB)
    „Formulare verstehbar machen“.
    Geflüchtete und MigrantInnen haben aufgrund von sprachlichen Hürden oft Schwierigkeiten, Anträge für Ämter korrekt und vollständig auszufüllen. Das Projekt „Formulare verstehbar machen“ der KUB unterstützt Geflüchtete und MigrantInnen, indem sie gängige Formulare z.B. zu „Kindergeld, ALG II oder Sozialhilfe“ in verschiedene Sprachen wie Arabisch, Englischoder einfaches Deutsch übersetzt hat.
    Die übersetzten Formulare können Sie hier kostenlos downloaden: kub-berlin.org/de/angebote/formulare/
  • Di, 03.11.2020, 18:00 – 20:30 Uhr:
    Online-Seminar: Der Unsicherheit begegnen
    - Psychische Erkrankungen bei Geflüchteten und der Umgang damit.
    „In diesem Seminar erhaltet Ihr einen komprimierten Überblick über einige der häufigstenKrankheitsbilder bei Geflüchteten. Dazu zählen die Posttraumatische Belastungsstörung und die Depression.
    Darüber hinaus wird ein kurzer Einblick in Anzeichen für eine Suizidalität vermittelt.
    Das soll Ehrenamtlichen helfen, das Verhalten von Menschen mit entsprechenden Symptomen besser einzuschätzen und zu verstehen. Ihr bekommt Anregungen, um auch inschwierigen Situationen angemessen zu handeln. Ihr erfahrt welche typische Verhaltensweisen und Beschwerden depressive und traumatisierte Menschen zeigen und wie Ihr Euch angemessen gegenüber den Betroffenen verhalten könnt. Veranschaulicht werden die Krankheitsbilder an Beispielen und Filmausschnitten.“
    Kostenlos. Anmeldung unter: stefano.scala@refugio-muenchen.de.
  • Di, 10.11.2020, 14:00 – 15:30 Uhr:
    Online-Seminarreihe im vhs-Ehrenamtsportal "Ehrenamtliche Einsatzfelder in Alphabetisierung und Grundbildung": Seminar 4: Lesen im Tandem -
    Beim Lesen lernen unterstützen. Referentin: Mandy Grosser, Kursleiterin vhs Frankfurt a.M.
    Kostenlos. Weitere Infos und Anmeldung vhs-ehrenamtsportal.de/seminarreihe-2020

  • Arbeitshilfen zu den Mitwirkungspflichten bei der Passbeschaffung und Identitätsklärung
    finden Sie hier:
  • Neue Deutschkurse, auch berufsbezogen, in Landsberg und Weilheim finden Sie im Anhang.

Passen Sie gut auf sich auf!

Der Brief der Neuigkeiten erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Wenn Sie Fragen
oder Anregungen haben, freue ich mich von Ihnen zu hören.


Herzlichen Gruß aus dem Landratsamt 

Ihre Integrationslotsin

Stefanie v. Valta
Stefanie.vonValta@lra-ll.Bayern.de, 08191-129 1398
Lechfeldstr. 120, 86899 Landsberg am Lech, Zimmer 109

Falls Sie in Zukunft keine Informationen per Mail erhalten möchten, bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung mit dem Hinweis "Abmeldung".   

Brief der Neuigkeiten verpasst? hier finden Sie alle bisher erschienen Ausgaben.

Vielleicht kennen Sie noch jemanden, dem Sie den Brief der Neuigkeiten empfehlen wollen?
Anmeldung jederzeit möglich per E-Mail an die Integrationslotsin.

04.11.2020 - Detail-Datei


Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.