Brief der Neuigkeiten Nr. 31 – Oktober 2018


Newsletter Nr. 28

Ein herzliches Grüß Gott

Ausflug zur Breitach-Klamm


Dieses Foto stammt aus Vilgertshofen. Die Ehrenamtliche Frau Kiesel leitete den Deutschunterricht für die nigerianischen Flüchtlinge, die jetzt seit 15.10.18 einen Erstorientierungskurs des Bfz besuchen.



Heute informiere ich Sie zu folgenden Themen:
1. Verlängerung des Aufenthaltstitels
2. Neuer Jugendmigrationsdienst
3. Seminarreihe für Frauen mit Flucht-/Migrationshintergrund
4. Lern- und Orientierungs-App „NAVI-D“
5. Sprache für Arbeit und Beruf – Kurs für Ehrenamtliche
6. Anmeldung zum Briefing „Traumata erkennen, erste Hilfe leisten und stabilisieren“
7. Vortrag in der Sparkasse „Berufliche Integration Geflüchteter“
8. Hilfreiche Projekte im Bereich Asyl

1. Verlängerung des Aufenthaltstitels

Da bei vielen Geflüchteten demnächst die Aufenthaltstitel ablaufen hier eine kurze Information dazu:
Die Verlängerung sollte möglichst vier Wochen vor Fristablauf in der Ausländerbehörde, Lechfeldstr. 120,
persönlich beantragt werden. Bitte Ausweis dazu mitbringen.

2. Neuer Jugendmigrationsdienst

Seit dem 15. Oktober ist Herr Konstantinos Zachopolous der Nachfolger von Frau Ottermann beim Jugendmigrationsdienst.
Er übernimmt die Telefonnummer von Frau Ottermann (08191 30508025 & 0175 9094526) und ist unter der E-Mail Adresse Konstantinos.Zachopoulos@herzogsaegmuehle.de erreichbar .
Die Adresse ist die Katharinenstraße 47, 86899 Landsberg am Lech.
Sprechstunden sind dienstags und freitags von 08:30 bis 11:30 und mittwochs und donnerstags von 09:00 bis 16:00 (Beratungstermine nach telefonischer Vereinbarung).

3. Seminarreihe für Frauen mit Flucht-/Migrationshintergrund

Frau Susanne Taryne, die Asylintegrationsberaterin in Kaufering, bietet ein neues Seminarformat nur für Frauen an:
Deutschland besser verstehen - Ein interkulturelles Training,
Kinder sind willkommen, der Kurs ist kostenfrei. Näheres siehe Flyer.

4. Lern- und Orientierungs-App „NAVI-D“

Die erste Version der Lern- und Orientierungs-App „NAVI-D – Deutsch für den Alltag“ mit den ersten beiden Kapiteln Einkaufen und Unterwegs ist in den AppStores (iOS und Android) kostenfrei verfügbar.
Die restlichen acht Kapitel folgen in Kürze.
NAVI-D im Überblick:
  • 10 alltagsrelevante Themen zum Zurechtkommen in Deutschland
  • schnell zugängliche Informationen für die Orientierung im Alltag
  • Wortschatz-Übersichten mit Audioaufnahmen
  • Umfangreiches Bildmaterial
  • Dialoge zum Anhören und Mitlesen
  • Grammatikanimationen
  • Zahlreiche abwechslungsreiche und motivierende Übungen
Download Android: play.google.com/store/apps/details?id=app.navid.com
Download iOS: https://goo.gl/CtJpHX3

5. Sprache für Arbeit und Beruf – Kurs für Ehrenamtliche

Die LAGFA möchte Sie zur Schulung im Projekt „Sprache für Arbeit und Beruf“ rund um das Thema „Ehrenamtliche Sprachförderung zur Integration in die Arbeitswelt“ einladen.
  • Wann? 22./23. November 2018 von 10:00 bis 16:00 Uhr (nächster Tag)
  • Wo? Pfarrkirchen - Kolpinghaus (Kolpingstraße 5, 84347 Pfarrkirchen).
Das Anmeldeformular sowie nähere Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Sie auf der Internetseite unter: 22./23.11.2018 Pfarrkirchen, Sprache in Arbeit und Beruf

6. Anmeldung zum Briefing „Traumata erkennen, erste Hilfe leisten und stabilisieren“

Die Bildungskoordinatorin Frau Schmid-Engelmann bietet in Kooperation mit dem BRK Landsberg dieses Briefing zur Stärkung Ihrer ehrenamtlichen Kompetenz beim Umgang mit traumatisierten Geflüchteten an.
  • Wann: 7.12.2018 13:00 – 19:00 Uhr
  • Wo: BRK-Landsberg, Max-Friesenegger-Str. 45, 86899 Landsberg am Lech.
Näheres  hier.

7. Vortrag in der Sparkasse „Berufliche Integration Geflüchteter“

„Berufliche Integration Geflüchteter: Anders als erwartet!“
  • Am Dienstag, den 06.November um 17 Uhr
  • im Sparkassensaal der Sparkasse Landsberg-Diessen, Hauptplatz 1,
  • mit Frau Andrea von Gleichenstein, Fa. TDC Deutschland
Anmeldungen noch möglich, näheres siehe Fachvortrag Integration
.

8. Hilfreiche Projekte zum Thema Asyl

  • Soeben ist ein Wörterbuch Deutsch B1 – Tigrinya erschienen.
    Ein junger Mann aus dem Landkreis Landsberg, Herr Abas Ahmed Salih, hat es verfasst.
    Nähere Informationen finden sich unter Buch-Tipp auf Seite 12 der Arrivalnews, erhältlich bei Amazon.
  • Die Zentrale Ausländerbehörde Oberbayern ist am Freitag, den 02.11.2018, für den Parteiverkehr geschlossen.
    Sie hat alle planbaren Vorsprachen bestmöglich verschoben, jedoch am 02.11.2018 keinen „Notbetrieb“, so dass die Anliegen der an diesem Tag vorsprechende Personen leider nicht bearbeitet werden können.
  • Beantragung u.a. von Lernförderung (z.B. Fach Deutsch) durch das Bildung und Teilhabepaket in der Sozialhilfeverwaltung im Landratsamt.
    Formulare und Informationen, was grundsätzlich noch gefördert werden kann (auch Mittagessen und Schulausflüge, etc) finden Sie hier:
    Bildungs- und Teilhabeleistungen für Kinder und Jugendliche
    Dort finden Sie auch die Kontaktdaten der zuständigen Sachbearbeiterinnen.
  • Die Kolping-Akademie bietet an: „Vorbereitung auf QA und Mittelschulabschluss“ in Landsberg am Lech!!
    Infoabend hierzu am Mittwoch 21.11.2018 um 18:00 in der Adolph-Kolping-Str. 130 c in Landsberg am Lech.
    Weitere Informationen und Ansprechpartner entnehmen Sie bitte dem Flyer.
  • Das Mehrgenerationenhaus Landsberg, Hubert-von-Herkomer-Str. 73
    • lädt Sie und interessierte Frauen mit und ohne Migrationshintergrund
    • zu einer Stadtführung im Projekt "Interkultureller Frauentreff"
    • am Dienstag, den 06.11.2018 ab 9:30 Uhr in den Kratzertreff ein.
    • Sie haben die einmalige Gelegenheit, an diesem Vormittag
      an einer Stadtführung, Start 10:30 Uhr,
      mit der ehemaligen Kulturbürgermeisterin, Frau Sigrid Knollmüller, teil zu nehmen.
Herzlichen Gruß aus dem Landratsamt

Ihre Integrationslotsin
Stefanie v. Valta
Stefanie.vonValta@lra-ll.Bayern.de, 08191-129 1398
Von-Kühlmann-Str. 15, 86899 Landsberg am Lech, Zimmer 102

Falls Sie in Zukunft keine Informationen per Mail erhalten möchten, bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung mit dem Hinweis "Abmeldung".   

Brief der Neuigkeiten verpasst? hier finden Sie alle bisher erschienen Ausgaben.

Vielleicht kennen Sie noch jemanden, dem Sie den Brief der Neuigkeiten empfehlen wollen?
Anmeldung jederzeit möglich per E-Mail an die Integrationslotsin.

31.10.2018 - Detail-Datei


Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.