Brief der Neuigkeiten Nr. 39 – Juni 2019


Header Dies ist keine offizielle Homepage des Landratsamts. Asyl-Landsberg.de publiziert hier jedoch gerne, mit Zustimmung des Landratsamts, diese wichtigen Informationen. Die Inhalte aus den PDF-Dateien sind die gleichen, lediglich Anhaenge und Links sind einfacher zugreifbar. Ernst Schatz, Admin Asyl-Landsberg.de


Newsletter Nr. 28

Ein herzliches Grüß Gott

Meet&Eat


Meet & Eat
Landsberg am Lech
24. Juli 2019
von 18 - 20 Uhr

auf der Wiese am Lech-Wehr, nahe der Karolinenbrücke
Mitbringen: Picknickdecke, Verpflegung,
gerne ein Instrument




Heute informiere ich Sie mit folgenden Themen:

1. Erfolge im Jobcenter – Dank an die Ehrenamtlichen
2. Meat & Eat am Lech
3. Alternativen zur Ausbildung + Angebot für MigrantInnen + Rückkehrer
4. Ausschreibung der Verleihung des Integrationspreises 2019 der Regierung von Oberbayern
5. Schließung der Regierungsaufnahmestelle am 27.06.2019
6. Hilfreiche Projekte und Anfragen

1. Erfolge im Jobcenter – Dank an die Ehrenamtlichen

Tolle Neuigkeiten gibt es aus dem Jobcenter, die Vermittlungsquote von Geflüchteten ist bemerkenswert hoch! Dies ist einer passgenauen Arbeit der Vermittler ebenso zu verdanken wie den vielen Ehrenamtlichen, die unermüdlich Ausschau nach Ausbildungs- und Arbeitsplätzen für ihre Schützlinge halten.
Dafür ein großer Dank, auch vom Leiter des Jobcenters, Herrn Rakette.
Eine Übersicht finden Sie hier.

2. Meat & Eat am Lech

Zum zweiten Male findet das zwanglose Treffen netter Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, diesmal am 24. Juli 2019 von 18 – 20 Uhr, unten am Lech statt.
Wer will bringt seine Picknickdecke, etwas zu essen oder ein Instrument mit.
Näheres hier.

3. Alternativen zur Ausbildung + Angebot für MigrantInnen + Rückkehrer

Wenn sich die Ausbildung als zu schwierig für manchen Geflüchteten herausstellt, ist guter Rat teuer. Nun gibt es mehrere Möglichkeiten, alternativ zu handeln:
  • Zum einen eröffnet ein Arbeitsverhältnis über sechs Jahre die Möglichkeit sich extern zur Abschlussprüfung anzumelden und so doch noch eine abgeschlossene Ausbildung zu bekommen.
  • Zum anderen kann eine sogenannte Modular-Ausbildung begonnen werden, die ebenfalls zertifiziert werden kann.
    Hier wird ein Modul der Ausbildung herausgenommen und innerhalb eines Jahres gelehrt (z.B. Sicherheitstraining). Auf diese Weise wird durch eine Erleichterung des Lernstoffs ebenfalls eine Ausbildung erreicht.
Ein Angebot speziell für MigrantInnen zur Ausbildung incl. Sprachkurs
finden Sie unter Ausbildung – DIE BAHN
sowie bei Qualifikationen für Rückkehrer – Passgenaue berufliche Qualifizierung

4. Ausschreibung der Verleihung des Integrationspreises 2019 der Regierung von Oberbayern

Die Regierung von Oberbayern schreibt den 11. Integrationspreis für Oberbayern aus.
Der Preis ist mit 5.000,00 Euro dotiert; er kann auch auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden. Mit dem Integrationspreis sollen oberbayerische Initiativen ausgezeichnet werden, die Integration erfolgreich und nachhaltig vorleben und sich in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Bildung, Sport, Soziales, Gesundheit und Demografie für ein interkulturelles Miteinander einsetzen, insbesondere auch in interkommunaler Zusammenarbeit. Näheres finden Sie hier.

5. Schließung der Regierungsaufnahmestelle am 27.06.2019

Am 27.06.2019 bleibt die Regierungsaufnahmestelle in der Hofmannstraße 51 81379 München geschlossen; es findet an diesem Tag kein Parteiverkehr statt.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

6. Hilfreiche Projekte und Anfragen

  • SAVE THE DATE – HERBSTFEST !!!
    Das diesjährige Herbstfest für alle Ehrenamtlichen im Bereich Asyl findet
    am Dienstag, den 24. September 2019 von 17 bis 20 Uhr
    voraussichtlich auf dem Ammersee statt. Lassen Sie sich überraschen

  • 2. Tag der Vielfalt im Landratsamt Landsberg am Lech.
    Zum zweiten Mal fand auf Initiative mehrerer Fachstellen der „Diversity Day“ statt.
    Einen Bericht darüber finden Sie hier

  • Informationen für Asylsuchende
    Asylsuchende erfahren hier alles zum Asylverfahren, Arbeitsmarktzugang, Anerkennung von Qualifikationen und den Unterstützungsleistungen in Deutschland.

  • Check.Work: Berufliche Erfahrungen von Geflüchteten erkennen.
    Die Online-Anwendung ist leicht zu bedienen, interkulturell verständlich und kann bereits früh im Integrationsprozess eingesetzt werden. Sie schafft eine erste Basis, um Geflüchtete mit guter Bleibeperspektive bei ihren ersten Schritten am deutschen Arbeitsmarkt zu begleiten.
    Beratungsfachkräften wird damit die zielgerichtete Vermittlung von Geflüchteten in weiterführende Integrationsmaßnahmen erleichtert.

  • Amyna-Newsletter: "Impulse der Präventionsarbeit für Schutzbefohlene mit Fluchterfahrung und Behinderung"
    Dieser Newsletter geschäftigt sich Aspekten der Präventionsarbeit für Minderjährige mit Fluchthintergrund und Behinderungen.

  • Das Fortbildungsprogramm der InterKulturellen Akademie in München
    bietet Informationen zur Zwangsehe, Gewaltschutz, Kindererziehung im interkulturellen Vergleich, Kompetenz für die Arbeit mit Geflüchteten aus Afghanistan und mehr an.
    Näheres finden Sie hier .

Herzlichen Gruß aus dem Landratsamt 

Ihre Integrationslotsin

Stefanie v. Valta
Stefanie.vonValta@lra-ll.Bayern.de, 08191-129 1398
Lechfeldstr. 120, 86899 Landsberg am Lech, Zimmer 109

Falls Sie in Zukunft keine Informationen per Mail erhalten möchten, bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung mit dem Hinweis "Abmeldung".   

Brief der Neuigkeiten verpasst? hier finden Sie alle bisher erschienen Ausgaben.

Vielleicht kennen Sie noch jemanden, dem Sie den Brief der Neuigkeiten empfehlen wollen?
Anmeldung jederzeit möglich per E-Mail an die Integrationslotsin.

26.06.2019 - Detail-Datei


Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.