Briefe der NeuigkeitenLogin


Seitenende

Briefe der Neuigkeiten    

Brief der Neuigkeiten Nr. 62 – CORONA - Juni 2021


30.06.21 - EZS    #175

Genießen Sie den schönen Sommer!

Ihre Integrationslotsin

Stefanie v. Valta .


Beiträge
30.06.21 Spart Zeit und geht schnell! Online-Terminreservierung im Amt für Integration, Ausländerbehörde und Asylangelegenheiten + Maskenausgabe (#176)
30.06.21 Maskenversorgung an Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) (#177)
30.06.21 Frau und Beruf GmbH – eine Dienstleistungs- und Fortbildungsmöglichkeit (#178)
30.06.21 Bayerische Integrationsbeauftragte: „Videokampagne zum Impfen“ (#179)
30.06.21 Internationaler Männerstammtisch startet wieder (#180)
01.12.21 30.06.21 Dringend gesucht!!! Ausbildung zum/zur Integrationsbegleiter:in (#181)
14.07.21 30.06.21 Mi, 14.07.2021, 18:00 – 19:30 Uhr: Online-Seminar: Afghanistan - aktuelle politische Lage. (#182)
21.07.21 30.06.21 TIPP: 21.07.2021, 17:00 - Online-Seminar: Familienverständnis und Erziehungsvorstellungen in der Subsahara-Afrika Teil II. (#183)
30.06.21 Gutachten zur Beschaffung eritreischer Dokumente (#184)


Spart Zeit und geht schnell! Online-Terminreservierung im Amt für Integration, Ausländerbehörde und Asylangelegenheiten + Maskenausgabe

Einfacher und schneller, keine unnötigen Besuche und somit eine Verkürzung bei der Bearbeitung Ihrer Anliegen erreichen Sie nun unter: termine-reservieren
oder auf der Homepage des Landratsamts.

... weiter    

Im Anschluss an die erfolgte Terminreservierung ergeht umgehend eine Mail mit einem Bestätigungslink. Der Link muss innerhalb einer Stunde aufgerufen werden, um sich entsprechend zu verifizieren.

Im zweiten Schritt erfolgt eine Terminbestätigung per Mail. Die E-Mail enthält eine Terminkennung, sowie ggf. die Aufforderung zur Vorlage notwendiger Antragsunterlagen sowie die notwendigen Antragsformulare.
Der reservierte Termin ist erst nach Erhalt der Terminbestätigung und Terminkennung gültig!

Die telefonische Terminreservierung steht Ihnen selbstverständlich weiterhin
unter 08191/129 – 1383 oder 08191/ 129 – 1385 (auch Montag + Mittwochnachmittag) zur Verfügung.

FAQ zur Online - Terminvereinbarung

  • Wie funktioniert die Terminvergabe?
    Die freien Termine werden anhand der angegebenen Vorgänge angezeigt und vergeben.
    Das bedeutet, dass die Software nur freie Termine anbietet, an denen ein entsprechendes Zeitfenster für die Art und die Anzahl der ausgewählten Vorgänge verfügbar ist.
    Wir bitten ausdrücklich darum, Termine bedarfsgerecht zu reservieren und nicht pauschal Zeiten zu blocken, die voraussichtlich nicht benötigt werden. Bedenken Sie, dass diese dann ungenutzten Zeiten den anderen Kunden oder Ihnen im umgekehrten Fall nicht mehr zur Verfügung stehen.
    Es ist wichtig, dass der Termin pünktlich wahrgenommen wird, damit dieser nicht verfällt.

  • Sind spontane Vorsprachen während der Öffnungszeiten noch möglich?
    Aufgrund der aktuellen Pandemielage sind spontane Vorsprachen ohne vorangehende Terminvereinbarung nicht möglich.

  • Kann ich meinen Termin stornieren?
    Ja. Der Bestätigungsmail ist ein entsprechender Link für eine Stornierung enthalten.

  • Brauch ich für die Auszahlung von Leistungen nach dem AsylbLG in barer Form einen Termin?
    Nein.


Maskenversorgung an Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)

Für die Zeit ab 01.07.2021 werden an alle Leistungsberechtigten ab Vollendung des 15. Lebensjahres
jeweils für den Zeitraum von drei Monaten (= 15) FFP2-Masken ausgegeben.

Die Masken werden den Leistungsberechtigte im Landkreis Landsberg am Lech demnächst auf dem Postweg zugehen.


Frau und Beruf GmbH – eine Dienstleistungs- und Fortbildungsmöglichkeit

„Frau und Beruf GmbH“ IN und UM Landsberg am Lech ist ein Dienstleistungsunternehmen an der Schnittstelle von Familie- Beruf- Arbeitswelt.

Sie ist in Landsberg am Lech, Fürstenfeldbruck, Bad Tölz, Garmisch-Partenkirchen und München zu finden.

siehe Angebot von Frau & Beruf in Landsberg

... weiter    

Die Angebote sind für die Teilnehmenden kostenfrei, da die GmbH vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union und aus Landesmitteln des Freistaats Bayern finanziert wird.

Die Teilnehmenden sind überwiegend Frauen, jedoch wird das Angebot auch gerne, gerade zu den Themen der Digitalisierung, von Männern angenommen.

Frau & Beruf - Landsberg am Lech


Bayerische Integrationsbeauftragte: „Videokampagne zum Impfen“

Vielen Dank für Ihr tolles Engagement bei der Unterstützung der Impfkampagne! Es zeigt sich, dass es auch weiterhin wichtig ist den vertrauensvollen Kontakt, der zwischen den Ehrenamtlichen und Migrant*innen besteht, zur Beseitigung von Fakenews und Vorbehalten zu nutzen.

... weiter    

Die Bayerische Integrationsbeauftragte Frau Gudrun Brendel-Fischer hat eine Video-Kampagne zum Thema: „Ich lasse mich impfen!“ gestartet.

Darin werben Menschen in den unterschiedlichsten Herkunfts- und Muttersprachen mit selbstgedrehten Kurzvideos für eine Corona-Impfung.

Ein Impfbotschafter hielt in einem Video auch seine eigene Covid-19 Schutzimpfung fest.

Zu den Videoclips bei Youtube.


Internationaler Männerstammtisch startet wieder

Ab sofort treffen sich

  • jeden 1. Freitag im Monat ab 17 Uhr
  • wieder Männer im AWO-Mehrgenerationenhaus in der Hubert-von-Herkomer-Straße 73 in Landsberg am Lech.

Jeder Mann der Spaß am Ratschen hat und den Austausch liebt, ist willkommen. Verschiedene Karten und Brettspiele liegen auch bereit.


01.12.21     30.06.21 - Stefaniev    #181

Dringend gesucht!!! Ausbildung zum/zur Integrationsbegleiter:in

Wir suchen Teilnehmer:innen aus Süd-Ost und Ost-Europa für die Ausbildung zum/zur Integrationsbegleiter:in.

... weiter    

41 Migrant*innen aus 20 Nationen übersetzen mittlerweile in 26 Sprachen Elterngespräche, Aufklärungsgespräche, informieren und betreuen ehrenamtlich gelingende Integration im Landkreis Landsberg am Lech. Die Nachfrage ist hoch.

Damit diese Erfolgsgeschichte weitergehen kann, suchen wir für die im Herbst startende neue Ausbildung noch Interessierte. Falls Sie jemanden kennen, der hier schon gut angekommen ist, dann bitte Kontakt an die Integrationslotsin.


14.07.21     30.06.21 - Stefaniev    #182
Mi, 14.07.2021, 18:00 – 19:30 Uhr: Online-Seminar: Afghanistan - aktuelle politische Lage.

„Der Rückzug der US-Streitkräfte sowie der NATO-Truppen aus Afghanistan soll in diesem Jahr vollzogen werden. Was bedeutet der Truppenabzug für das politisch instabile Land?

Welche wirtschaftlichen und humanitären Folgen könnte dies für Afghanistan haben? Welche Zukunftsperspektiven erwartet die Afghanen im Lande?“

Kostenlos.


21.07.21     30.06.21 - Stefaniev    #183
TIPP: 21.07.2021, 17:00 - Online-Seminar: Familienverständnis und Erziehungsvorstellungen in der Subsahara-Afrika Teil II.

Referent: Frederic Lwano, Refugio München.
Kostenlos.
Flyer mit weiteren Informationen.
Anmeldung bis 19.07.21 bei s.grueninger@diakonie-neu-ulm.de .


Gutachten zur Beschaffung eritreischer Dokumente

Gutachten in Verfahren der Familienzusammenführung: Möglichkeiten der Beschaffung von Dokumenten für eritreische Flüchtlinge:
In Deutschland werden besonders hohe Anforderungen an vorzulegende Dokumente gestellt, wodurch das Recht auf Familiennachzug für eritreische Staatsangehörige häufig eingeschränkt werde.
Die Organisation Equal Rights Beyond Borders und das International Refugee Assistance Project (IRAP) haben ein umfangreiches Gutachten zu den Möglichkeiten der Beschaffung von Dokumenten für eritreische Flüchtlinge vorgelegt.

Infos über das Gutachten - Link zum Gutachten bei ecoi.net

**
Seitenanfang T 4/4